Folgende Institute beschäftigen sich spezielle mit Fragen der Informations- und Internetökonomik:

 

Deutschland

Lehrstuhl für E-Business an der Universität zu Kiel

Prof. Dr. Bernd Skiera

Bad Honnef/ Deutschland
Das ehemalige Forschungsinstitut der Post.

Hervorgegangen aus dem ehemaligen Institut für Rundfunkökonomie. Fragestellungen des Managements klassischer und neuer Medienunternehmen sowie mit dem Einsatz klassischer und neuer Medien in Unternehmen und Organisationen aller Art.

Außenstelle des Institut für Handelsforschung an der Universität zu Köln (IfH) . Sehr umfangreiche Informationsquelle.

FH Worms, Fachbereich Touristik

Ehemaliger Sonderforschungsbereich an der RFWU Bonn. Diskussionspapiere liegen zum Download bereit.

Johann-Wolfgang von Goethe-Universität Frankfurt a.M./ Deutschland.

Freiburg im Breisgau

Schwerpunkt der Forschung an der Universität Bamberg sind Fragen im Zusammenhang mit neuen Formen technischer Kommunikationsmittel stehen, insbesondere dem Internet und dem Intranet.

Lehrstuhl Prof. Dr. Arnold Picot, an der LMU. Schwerpunkte sind Grundlagenfragen zur Information als Produktionsfaktor sowie neuer Organisationsfragen durch Informations- und Kommunikationstechniken.

Lehrstuhl für Allgemeine und Industrielle Betriebswirtschaftslehre an der TU München
Der Lehrstuhl Prof. Dr. Reichwald betreibt zahlreiche Forschugsprojekte im Bereich Internet-Ökonomik.

Universität zu Kiel

Prof. Dr. Sönke Albers (Universität Kiel)

An der Universität Göttingen. Schwerpunkt im Bereich User-Tracking und Kundenverhalten imn E-Commerce.

Offene Plattform für die Scientific Community im Umfeld “Business Media, Electronic Markets & e-business”

Universität Kaiserslautern, Lehrstuhl für Marketing
Prof. Dr. Bliemel

Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen in Mannheim

Das CDTM wurde als “Center of Excellence” zwischen der TU München und der Ludwig Maximilians Universität München für das interdisziplinäre Feld “Technologie und Management” eingerichtet.

Integrierte Forschungsarbeit und universitäre Ausbildung ohne staatliche Unterstützung, getragen durch ein Fördermitgliedschaftsmodell. Wissenschaftliche Kooperation mit eng mit der Universität der Künste Berlin, der Universität St. Gallen und dem Massachusetts Institute of Technology.

Verein an der Universität der Bundeswehr Hamburg zur Forschung in allen Bereichen der Medienökonomie

Das CNEC ist ein gemeinsames Projekt verschiedener Banken, der Fachgruppe 5.5 “eCommerce” der Gesellschaft für Informatik und dem Institut für Wirtschaftsinformatik (IWI) an der Universität Frankfurt.

 

 

Schweiz

Institut für Medien- und Kommunikationsmanagement an der Universität St. Gallen. Hervorgegangen aus dem Institut für Wirtschaftsinformatik, Prof. Dr. Beat Schmid.

 

Frankreich

Information, Computer and Communications Policy
OECD, Paris/ Frankreich.
Abteilung der OECD, die regelmäßig Analysen zur den Themen Internet Pricing und Regulierung durchführt.

 

 

Großbritannien

Eines der beiden größten Forschungsinstitute
zum Thema E-Commerce. Führt umfassende Recherchen zu allen Bereichen des europäischen Internethandels durch.

 

Kanada

Studiengang der Michael G. DeGroote School of Business/ Kanada.

 

Neuseeland

Auckland/ Neuseeland.
1995 mit dem Ziel gegründet, ökonomische Fragen in Netzwerkindustrien zu behandeln.

 

USA

MIT, Boston. Gute Links und Informationen

Center for Research in Electronic Commerce (CREC)
Angesiedelt an der University of Texas in Austin/USA, ist das CERC ein führendes Forschungszentrum auf den Gebieten electronischer Handel, digitale Ökonomie und Information stechnologie. Compare that to the person who enjoys tackling one thing at a time and trackingapps.org/ you will notice a big difference between the two groups

Project Details