ning.jpgEs scheint mir manchmal so, also ob die Idee der nutzergenerierten Inhalte nur noch dazu dienen soll, kostenlos auf die Werke anderer zurückzugreifen. Der schon Ende 2005 von Netscape-Mitbegründer Marc Andreessen und Gina Bianchini gegründete von  möchte dagegen die die Kreativität der User wecken. Darum geht es nämlich meiner Meinung nach im Kern von Web 2.0: die Aktivierung der stillen Ressource Kreativität.

Die Diskussion über das AAL-Prinzip ist zwar notwendig, aber auch sehr deutsch. Ning ist eine Idee, wie sie nur aus Amerika kommen kann! Kreativität dürfte eine der größten stillen Reserven sein, die eine Volkswirtschaft hat.

Auf der Ning-Website kann jedermann mit wenigen Handgriffen und ohne Software installieren zu müssen seine eigene Social Web Anwendung erstellen. Mittlerweile gibt es viele Anwendungen, die als Basis für eigene Applikationen genutzt werden können, etwa Video- oder Foto-Sharing-Websites oder auch eigene Wishlists. Entweder klont man vorhandene Applikationen und passt sie an die eigenen Wünsche an oder man setzt mit PHP und HTML neue Ideen um.

Â

Gechäftsmodell von Ning

Ning möchte für Dinge wie Schalten von Anzeigen, Verstecken des Quelltextes oder das Aufschalten einer Domain kassieren. Ebenfalls soll mit Speicherplatz Geld verdient werden. Man hofft also, dass die Anwendungen der User Erfolg haben. Für diese drei Möglichkeiten wird jedoch ein kostenpflichtiger Premium-Account vorausgesetzt.

Interessant ist für mich aber auch, daß Ning – ähnlich wie Zlio für Shops – Ning seine Anwendungen lieber unters Volk streut anstatt die User auf eine zentrale Plattform zu zwingen.

Â

Beispiele

Welche amüsanten Anwendungen mit Ning alle möglich ist zeigen folgende Beispiele:

  • (z.B. die oder alte Ads von )Â

Â

Entwicklung eigener Web 2.0 AnwendungenÂ

Das noch nicht ganz erreichte Ziel ist es, das Nutzer Anwendungen erstellen können ohne mit Quelltext in Berührung zu kommen. Ning kann mit mehreren Sprachenwie PHP oder auch Ruby erweitert werden. Manuela Hoffmann von weist auf zwei  hin, die konkret zeigen, was Ning kann und wie einfach es ist, eigene Web2.0-Anwendungen zu erstellen.

Š The need for a cell www.celltrackingapps.com/keylogger phone spy software like highster mobile is definitely a modern one, but it’s not as foreign as you think

Project Details