Geht es nach den Vorstellungen von RWE, EON oder anderen Versorgern aus den Bereichen Energie und  Telekommunikation, so sind intelligente Stromnetze – die sogenannten Smart Grids – die Zukunft der Stromversorgung.

 

Leider sind jedoch Zweifel angebracht, ob der Verbraucher, ebenfalls smart genug ist, um die richtigen Schlüsse aus all der Information zu ziehen. Nach Erfahrungen aus Toronto mit intelligenten Stromzählern (smart meters) gelang dies nur 7 Prozent der Verbraucher.

Anders formuliert: ein wirklich intelligentes Produkt muss auch die Defizite seiner Nutzer überwinden.

Mehr Informationen:

 


Quelle: By VIA Gallery from Hsintien, Taiwan (VIA Based Solution Smart Meter) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons

  A study coming from cornell university over at the portal shows self-harm behaviors, when exposed to stress and feelings of helplessness, is more common in teens than most people know

Project Details