jajah_logo_small.gif

Wer sich bereits einmal einen “Skype-me”-Button auf seiner Homepage eingebaut hat, merkt, dass viele gar kein Headset haben oder gerade offline sind. Und deshalb ruft auch keiner von der Website an! Auf WiFi-fähige Handys will auch nicht jeder warten. Deshalb wäre es einmal interessant zu sehen, welche Services und Tools mittlerweile Webdienste anbieten, die mit Callback arbeiten wie etwa oder . Die neuen Anbieter bringen sich gegen Skype in Stellung. Jajah wurde bereits mit 3-Mio. Dollar Venture Capital versorgt.

Interessant ist etwa der “Call Me”-Button von Jajah für die Website, welcher allerdings nur Nutzern mit einem Business Accouint offen steht.Bei etwa wird einfach nur die gewünschte Zielrufnummer eingetragen und der Service initiiert sowohl einen Rückruf als auch einen Anruf beim Gesprächspartner und stellt so eine Verbindung her. Sowohl Anmeldung und Grundgebühr kosten nichts. Für Geschäftsleute ein klares Plus: der Kunde kann einfach über die Website einen kostenlosen Anruf zur Vertriebsmannschaft starten.

Das scheint mir wesentlich einfacher zu sein, als 0800er-Nummern zu beantragen. Wer also einfach eine Website hat und dem Kunden einen kostenlosen Anruf ermöglichen möchte, hat den Code in ein paar Klicks eingebunden und einen tollen Service. Gespräche zwischen registrierten Nutzern sind kostenfrei, ansonsten fallen Gebühren an (siehe etwa ).

Jajah hat nach Angaben der beiden österreichischen Gründer Roman Scharf und Daniel Mattes hat das Start-up schon jetzt 1,2 Millionen Kunden. Offen wird gelassen, ob es sich dabei um registrierte Nutzer handelt oder Kunden, die bereits einmal ein Gespräch über Jajah geführt haben. Schon interessant, wie sich Callback- und VOiP-Firmen gegenüber Skype positionieren.

Sehenswert ist in diesem Zusammenhang auch dieser Beitrag des ORF:

[youtube lsrpX5ph4sk]

Š https://www.samedaypaper.org

Project Details