Robert Basic fragt sich, ob sich die Führungsrolle der USA auf Dauer halten lasse und gibt dafür einige Argumente. Alleine China und Indien produzierten heute jährlich um ein Vielfaches mehr an akademischen Talenten, in China und Indien leben ca. 2.4 Mrd Menschen, in den USA lediglich 300 Mio., die Binnenmärkte dort sind erheblich größer, einheimische Anbieter haben mindestens mindestens gleichwertige Angebote entwickelt und die Affinität zur Technik, insbesondere dem Internet, scheint ausgeprägter zu sein.

Im Hinblick auf die enorm wachsende Zahl asiatischer Internutzer schreibt Robert Basic von einer “”. Zumindest in bezug auf China dürfte allerdings fraglich sein, ob sich das Kontrollbedürfnis der chinesischen Regierung mit der Entwicklung von Informationsangeboten verträgt.Â

Daher sollte man Indien und China unterscheiden. Auch wenn die deutschen Vorstellungen etwas strenger sind, so gilt Indien heute doch als die größte Demokratie der Welt. Dies ist jedenfalls der Weg, den Indien für sich gewählt hat. China versucht dagegen dagegen nach wie vor, die Informationsflüsse zu kontrollieren. Ein System-Widerspruch, den die chinesische Regierung lösen muß.Â

Für China sprechen dagegen vor allem zwei Argumente. Zum einen ist es der größte Binnenmarkt der Welt. Damit dürften auch die Netzwerkeffekte chinesischer Webangebote entsprechend groß sein.

Zum anderen bietet das Internet gerade für Schwellenländer enorme Chancen. China könnte (trotz der im Grunde widersprüchlichen Regulierungen) mit dem Internet einen ganz großen Schritt nach vorn machen. Die Chance liegt darin, daß in den weniger entwickelten Regionen der Welt, die Mediennutzung nicht so ausgeprägt sein dürfte wie bei uns. Im Falle des schnell wachsenden Chinas bedeuter das, daß die Internet-Angebote von Anfang an eine bedeutende Stellung in der Medienlandschaft einnehmen werden und sich so sehr wie bei uns gegen bereits etablierte Medien wie Zeitungen und Fernsehen erkämpfen müssen.

Dazu kommt, daß man in China viele Nachrichten nur aus dem Internet bekommen dürfte. Im Westen wechselt man von einer in die andere Informationsgesellschaft, in China und anderen Teilen Asiens könnte die Informationsgesellschaft von Anfang an auf das Internet setzen.

Ziehen wir den historichen Vergleich: das Abbauen der alten Fabrikanlagen nach dem Zweiten Weltkrieg durch die Siegermächte führte bei uns dazu, dass sehr moderne Anlagen neuen Typs gebaut werden mußten. Dort wo das Feld nicht schon durch die “alten Medien” beackert worden ist, werden die neuen Medien umso schneller Fuß fassen.

Die Erfolgsstory in Europa heißt Estland. Estland hat mit dem Internet einen enormen Sprung nach vorn machen können, weil die Esten sie konsequent auf die neue Technologien setzen. Vor kurzem haben die Esten wieder .

 Combined with data its ease-of-use, superior functionality, exceptional customer support and inexpensive price, highster mobile is my top choice for cell phone spy programs

Project Details