Der Verleger und Unternehmer Hubert Burda lädt auch in diesem Jahr wieder nach München zur Digital-Life-Design (DLD). Vom 20. bis 22. Januar 2008 werden über 800 Gäste aus Europa, USA, Israel und Fernost in München über die relevanten Zukunftsthemen diskutieren. Das diesjährige Event steht unter dem Motto „Uploading the 21st Century“.

Teilnehmer können sich auf Vordenker und Entrepreneurs freuen:

  • Marissa Mayer (Google),
  • Shai Agassi (Project Better Place),
  • Jason Calacanis (Mahalo),
  • Matt Cohler (Facebook),
  • Peter Hirshberg (Technorati),
  • Reid Hoffmann (LinkedIn),
  • Bradley Horowitz (Yahoo),
  • René Obermann (Deutsche Telekom),
  • Jimmy Wales (Wikipedia).

Spannend finde ich in diesem Jahr das Aufeinandertreffen von Jason Calacanis (Mahalo), Marissa Mayer (Google) und Jimmy Wales (Wikipedia). Wikia Search und Mahalo sind interessante neue Konzepte, die die Vormachtstellung Googles hinterfragen wollen. Die Begegnung verspricht spannende Fragen und Diskussionen.
Die DLD ist jedoch keine Veranstaltung verschrobener Technikfreaks, sondern eine der führenden Konferenz rund um digitale Trendthemen in Europa. Die zeitliche Nähe zum Weltwirtschaftsgipfel in Davos ist wohl nicht zufällig gewählt. Neben neuen digitalen Innovationen unterstützt die DLD jedoch auch Kunst- und Design-Aspekte, Wissenschaftsthemen uind Nachhaltigkeit und wagt so den Blick über den Tellerrand der Technik.

Wer die heute unter dem Label Web 2.0 etablierten neuen Mediendienste mit den Innovationen der Dotcom-Zeit vergleicht, wird feststellen, dass sich unter den Konzepten viele Wiedergänger befinden. Vieles von damals funktioniert heute verrückterweise. Auch in Zukunft werden innovative immer wieder neu ausprobiert weden. Es ist eine unternehmerische Aufgabe diese neuen Kontexte für Technologien zu entdecken und zu erschließen. In diesem Sinn war die DLD im letzten Jahr eine erfolgreiche Veransteltung.

Das Motto “Uploading the 21st century” verstehe ich als einen Appell an die User-Zentriertheit der heutigen Situation und dem Trend zum user-generated-content.
Neben Dr. Hubert Burda ist Investor Yossi Vardi Schirmherr der von Hubert Burda Media Marketing & Communications durchgeführten Veranstaltung. Die DLD dürfte auch in diesem Jahr wieder Anlaufstelle und Kontaktpunkt kreativer Quer- und Vordenker sein und wichtige Impulse für das kommende Jahr bündeln. Die DLD ist eine der wenigen deutschen Konferenzen innerhalb der Multimediabranche von internationalem Rang.

Link: on writing the college application essay pdf

Project Details